Manuelle Lymphdrainage

Unter manueller Lymphdrainage versteht man die Aktivierung des Lymphabflusses durch spezielle Grifftechnik. Die Griffe bestehen aus Pumpgriffen, sogenannten Stehenden Kreisen, Schöpfgriff und Streichungen in Richtung des Lymphabflusses. Sie kommt bei primären Lymphödemen (Fehlanlage des Lymphgefäßsystem) und sekundären Lymphödemen (durch Operation, Bestrahlung, Lymphknotenentfernung nach Krebsoperation etc.) zum Einsatz.

Navigation